Bevor du weiter liest möchte ich darauf hinweisen, dass die folgenden Inhalte teilweise stark triggern können!


Neues vom Bordi

Der Anfang


Angefangen hat alles so früh, dass ich mich noch nicht einmal mehr richtig daran erinnern kann.. 

Meine Mutter hat mir vor kurzem erzählt, dass ich mich im Kindergarten bereits das erste Mal selbst verletzt habe. 

Seit ich mich erinnere habe ich Probleme mit meinen Gefühlen klar zukommen. Damals hatte ich jedoch sehr viel weniger Probleme damit und für außenstehende war lediglich eine leicht depressive Stimmung bemerkbar. 

Mit 7 war ich das erste Mal bei einer Psychologin, damals ging es um die Trennung meiner Eltern. Mit 13 um mittel bis schwere depressive Verstimmungen.

Leider konnte ich mich ihr nicht anvertrauen und so steigerten sich die vorhandenen Symptome, bis ich angefangen habe, mich selbst zu verletzen. Zu dem Zeitpunkt war ich fast 18. Nun wollte ich mich endlich in eine Klinik begeben, da die Verletzungen immer heftiger wurden und ich realisiert hatte, dass ich selbst mir nicht mehr helfen konnte..

Diagnose 


Im Februar 2015 kam ich zum ersten Mal als Krise in eine Klinik. Schon am ersten Tag bekam ich die vorläufige Diagnose Borderline zu den mittlerweile schweren Depressionen..


Jetziger Stand


Jetzt habe ich mich vor kurzem für die DBT entschieden. Das erste Modul ist durch, in knapp vier Wochen startet das Zweite.

Sobald ich Zeit habe werde ich einen Nachtrag zum ersten Modul schreiben.




Was haltet ihr von dem Trend?

1 Kommentare

Hey Ho :) hier werden bald meine Blogbeiträge zu sehen sein..

Schon witzig, wie Menschen auf die Information reagieren, dass man Bordi ist. Manche sind total "verklemmt", andere überrascht und manche nehmen es kaum wahr.. 

Was habt ihr so für Reaktionen erlebt? :)

1 Kommentare